Deutsches Rotes Kreuz
KV Rendsburg-Eckernförde
Ortsverein Eckernförde e.V.

Foto: Eine Notiz zeigt den Leitspruch des Deutschen Roten Kreuzes: Wir helfen gern! Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zur Unterseite: Fördermitgliedschaft.

Foto: Die erste Übung vom Jugendrotkreuz. PKW kollidiert mit Fahrradfahrer

Foto: Jan Meese 

 

"Daniel ist gegen das Auto geknallt"

Foto: Das Team kümmert sich um den bewusstlosen Fahrradfahrer

Foto: Jan Meese 

Heute befand sich das Jugendrotkreuz zum regulären JRK-Abend in der Gasstraße. Ganz normaler Dienst mit theoretischen Fragen, eventuell noch ein Spiel spielen und nach einer kurzen Pause kam Amely rein gelaufen und rief plötzlich: "Daniel wurde vom Auto angefahren!". 

Schnell machten sich Lisa mit Michelle und Fabian mit Fabienne auf den Weg. Was genau ergab der erste Blick? Das Auto vom Jugendgruppenleiter wurde von Jenny "geklaut". Sie prallte mit dem Fahrzeug gegen eine Mauer, weil auf einmal Daniel mit dem Fahrrad aus eine kleinen Seitengasse kam. Resultat war, dass Jenny durch den Unfall eine große Platzwunde an der Stirn hatte und Daniel erwischte es so sehr, dass er bewusstlos am Fahrzeug liegen blieb.

Fabian und Fabienne haben sich direkt um die Fahrerin gekümmert, die mit dem Rautek-Griff aus dem Fahrzeug geholt wurde. Michelle und Lisa haben sich um Daniel gekümmert, der eine große Wunde am Hinterkopf sowie eine große Wunde und weitere kleine Wunden aufwies. Nach wenigen Minuten wurde von den Helfern der Notruf abgesetzt. Die W-Fragen wurden beherrscht.

> (Wo / Was) In der Gasstraße ereignette sich ein Unfall mit einem Fahrradfahrer und einem Fahrzeug
> (Wie viele Verletzte) Es gibt 2 Verletzte
> (Welche Verletzung) Eine Patientin ist ansprechbar mit Platzwunde an der Stirn. Ein Patient ist bewusstlos mit mehreren sichtbaren Verletzungen.

Die Leitstelle schickte daraufhin den KTW 1 sowie KTW 2 der DRK Bereitschaft Eckernförde. Parallel wurde die 110 gewählt. Der Streifenwagen war recht zügig an der Einsatzstelle.

Die beiden Polizisten haben sich schnell ein Bild über die Lage gemacht. Erste Befragungen wurden vorgenommen, soweit es möglich war, um nicht die Helfer vor Ort an der Arbeit zu behindern. Die Einsatzstelle wurde vorläufig von der Polizei gesperrt. Sogar der Alkomat kam zum Einsatz. Im Hintergrund war ein weiteres Martinshorn zu hören - der erste "Krankenwagen" fuhr vor. Der "KTW 2" der Bereitschaft war mit Marcel und Marlena besetzt. Diese kümmerten sich primär um den schwerer Verletzten - Daniel. Kurze Zeit später kam auch schon der KTW1 mit Stefan, Martin und Sebastian. Sie kümmerten sich um die Fahrerin. Sie war etwas benommen und stand offensichtlich unter Schock. Die Übergabe klappte reibungslos. 

 

 Hier unsere Fakten

  • 17:15 Uhr (Übungsbeginn)
  • 17:16 Uhr (Ankunft der Helfer vom JRK)
  • 17:18 Uhr (Alarmierung POL)
  • 17:20 Uhr (Alarmierung Leitstelle Mitte)
  • 17:23 Uhr (Eintreffen der POL)
  • 17:27 Uhr (Eintreffen Rettungsdienst*)
  • 17:40 Uhr (Autofahrerin wurde in KTW verbracht)
  • 17:47 Uhr (Radfahrer wurde in KTW verbracht)
  • 17:50 Uhr (Übungsende)

(* Rettungsdienst steht hier für die DRK Bereitschaft Eckernförde, denn der Rettungsdienst Eckernförde hätte gerne geholfen, jedoch war es aus zeitlichen und personellen Gründen nicht möglich)

Alle sind erleichtert. Die Übung ist zu Ende. 

 

Roland hatte dann für alle Teilnehmer noch was leckeres zu essen - Die Pizza wartete. Alle haben schnell ihre Geräte auf- und eingeräumt und gemeinsam gingen alle Beteiligten dann zum Essen und reden. Das Feedback von der Polizei war an das Jugendrotkreuz sehr positiv. Die ruhige, konzentrierte Arbeit am Patienten wurde sehr gelobt. Die "großen Kollegen" schlossen sich der Meinung der Polizei an. Das Feedback haben wir natürlich gleichermaßen zurück gegeben. Die Zusammenarbeit zwischen JRK, Polizei und Bereitschaft war sehr lobenswert und kann von unserer Seite aus gerne wiederholt werden. Wir würden uns sehr freuen.

 

Die Vorbereitung der Übung durch den Jugendgruppenleiter wurde mit großem Beifall für gut befunden.

 

Noch einmal möchten wir uns sehr gerne bei der Polizei Eckernförde sowie der DRK Bereitschaft Eckernförde recht herzlich bedanken.

 

Die Jugendgruppenleitung sagt "Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit". 

 

 

Teilen ist kostenlos   icon facebook  icon twitter  Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in WhatsApp   Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in Google+

 

Jugendgruppenleiter

Abbild: Dieses Bild ist ein Platzhalter für den Ansprechpartner Herr Max Mustermann.

Roland Meese

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


jugendrotkreuz(at)drk-eckernfoerde(dot)de

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Eckernförde

Gasstraße 8
24340 Eckernförde

Tel.: (04351) 58 89
Fax: (04351) 47 64 34

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Support

LiveZilla Live Help

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok