Deutsches Rotes Kreuz
KV Rendsburg-Eckernförde
Ortsverein Eckernförde e.V.

Foto: Eine Notiz zeigt den Leitspruch des Deutschen Roten Kreuzes: Wir helfen gern! Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zur Unterseite: Fördermitgliedschaft.

Foto: Infoseite zum Lauf ins Leben 2016

Foto: Jan Meese

 

Neustart 2017 ... 

2015 (Bericht) haben wir den Lauf ins Leben "auf der Bahn" begleitet sowie 2016 (Bericht). Nun kümmern wir uns um den Lauf ins Leben Eckernförde 2017. 

 

ach einigen Vorbereitungen für die Kinder und deren Eltern, haben wir uns alle am Samstag morgen um 08:00 Uhr getroffen. Ein leckeres Frühstück für die Bereitschaft und das Läuferteam wartete. Denn wir haben uns erst einmal gestärkt mit Kaffee (für die Erwachsenen) und Brötchen. Jan hatte parallel die 19 köpfige Mannschaft angemeldet, die Spendendose abgegeben und Lauf-ins-Leben-Armbänder gekauft. Alle waren versorgt mit Essen und Getränke, also haben wir das kleine Zelt für das Läuferteam aufgebaut. 

 

Gegen 10:00 Uhr war das Frühstück für Betroffene. Für uns hieß es "auf 12:45 Uhr warten" und die Zeit verging schneller als gedacht. Nachdem die Veranstaltung offiziell um 13 Uhr gestartet wurde, haben einige von unseren kleineren Läuferinnen und Läufer einen grünen Luftballon erhalten um diese nach der gemeinsamen Eröffnungsrunde steigen zu lassen. Nachdem alle Teilnehmer, Veranstalter und Interessierten die erste Runde beendet haben, hat der "Lauf ins Leben" den Startschuss absolviert. Von nun an muss mind. ein Mitglied auf der Bahn sein. Und da haben die Kleinen, aber auch die Großen gemerkt - Nun wird es "ernst". Dennoch haben wir es alle Locker gesehen. Das Bühnenprogramm fing auch langsam mit den "Country & Line Dance Gruppe Kiel" an. Zum Bühnenprogramm kommen wir weiter unten. Die ganze Veranstaltung war für uns sehr spannend, amüsant aber auch anstrengend. Jeder so wie er kann. Die ersten Stunden vergingen gar nicht bis dann der Grill angeschmissen wurde. 

  

 

Teilen ist kostenlos   icon facebook  icon twitter  Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in WhatsApp   Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in Google+

 

 

Foto: Das Team - Sanitätsdienst & Lauf ins Leben

Foto: Jan Meese

 

 

Es ist geschafft ... 

Nach einigen Vorbereitungen für die Kinder und deren Eltern, haben wir uns alle am Samstag morgen um 08:00 Uhr getroffen. Ein leckeres Frühstück für die Bereitschaft und das Läuferteam wartete. Denn wir haben uns erst einmal gestärkt mit Kaffee (für die Erwachsenen) und Brötchen. Jan hatte parallel die 19 köpfige Mannschaft angemeldet, die Spendendose abgegeben und Lauf-ins-Leben-Armbänder gekauft. Alle waren versorgt mit Essen und Getränke, also haben wir das kleine Zelt für das Läuferteam aufgebaut. 

 

Gegen 10:00 Uhr war das Frühstück für Betroffene. Für uns hieß es "auf 12:45 Uhr warten" und die Zeit verging schneller als gedacht. Nachdem die Veranstaltung offiziell um 13 Uhr gestartet wurde, haben einige von unseren kleineren Läuferinnen und Läufer einen grünen Luftballon erhalten um diese nach der gemeinsamen Eröffnungsrunde steigen zu lassen. Nachdem alle Teilnehmer, Veranstalter und Interessierten die erste Runde beendet haben, hat der "Lauf ins Leben" den Startschuss absolviert. Von nun an muss mind. ein Mitglied auf der Bahn sein. Und da haben die Kleinen, aber auch die Großen gemerkt - Nun wird es "ernst". Dennoch haben wir es alle Locker gesehen. Das Bühnenprogramm fing auch langsam mit den "Country & Line Dance Gruppe Kiel" an. Zum Bühnenprogramm kommen wir weiter unten. Die ganze Veranstaltung war für uns sehr spannend, amüsant aber auch anstrengend. Jeder so wie er kann. Die ersten Stunden vergingen gar nicht bis dann der Grill angeschmissen wurde. 

 

Leckeres Essen, zubereitet von den Eltern und dem Grill konnten wir die Kids Step-by-Step zum essen rufen - unter der Voraussetzung dass mind. ein Mitglied auf der Bahn bleibt. So unfair wie es klingt aber das ist eine Regel der Veranstaltung. Nachdem leckeren Essen ging es wieder auf die Bahn - aber das war schon etwas anstrengender. Kurz vor 22 Uhr kam aus den Lautsprechern, dass alle Läufer die Bahn "frei machen sollen" denn die Kerzenzeremonie wurde damit eingeläutet. Der bewegenste Moment der gesamten Veranstaltung. Dazu können wir nicht viel schreiben denn das muss man gesehen und mitgemacht haben. Diese Emotionen kann man nicht in Worte fassen. 

 

Nach einer knappen halbe Stunde ging der "normale" Rhythmus weiter. Die "kleinen Läufer" haben schon längst mit den "großen Läufer" getauscht. Die ganze Nacht über haben wir es auf jeden Fall geschafft immer mind. einen Läufer auf der Bahn zu haben, ihn ggf. zu motivieren und/oder zu unterstützen und wir können mittlerweile aus Erfahrung sagen - Die Nacht ist die härteste Erfahrung - Man friert vor Müdigkeit. Die Runden dauern eine gefühlte Ewigkeit aber dennoch ist es immer wieder eine Motivation zu wissen "Für was mache ich das". Die Atmosphäre bei uns selber, bei der DRK Bereitschaft und/oder auf den gesamten Platz war ruhig, ohne Anspannung, ohne große Anstrengungen. Diese Atmosphäre möchten wir gerne wieder haben. 

 

Nachdem die Nacht immer länger dauerte (gefühlt natürlich) kamen die frischen Brötchen und allen wurde bescheid gegeben dass gefrühstückt werden kann. Frischer Kaffee für die Großen. Frische Nutella für die Kleinen - der Tag kann starten. Die Müdigkeit und die Kälte hat bei den meisten nachgelassen. Das Bühnenprogramm wurde gegen 09:30 Uhr leise von "la vie en rose" angestimmt und wurde bis zur Abschlusskundgebung um 10:30 Uhr leicht musiziert. 

 

Die Abschlusskundgebung verlief so dass erst einmal allen Läufern, Helfern und Sponsoren gedankt wurde verbunden mit den Fakten über diesen Lauf. Dieses Jahr haben sich 43 Mannschaften (Vorjahr 44) angemeldet und es waren 1072 (Vorjahr 1059) beteiligt. Die Spendensumme von ca. 28.000 € konnte sich ebenfalls sehen lassen uns sorgte auch in diesem Jahr für große Augen bei den Kleinen und Erleichterung bei den Großen. 

 

Der Organisator und der Jugendgruppenleiter bedanken sich bei ... 

 

  1. den Läuferinnen und Läufer
    Vielen Dank für eure Teilnahme. Ihr habt alle einen super Job erledigt. Ob nun 5 .. 15 .. 50 ... 500 Runden - Das ist völlig egal. Allein eure Anwesenheit und Teilnahme ist schon ein riesen Gewinn.

  2. den Mamis und Papis
    Ohne euch hätte fast niemand an der Veranstaltung teilnehmen können. Und ohne die Leckereien und Basteleien die ihr gezaubert habt wäre das nur halb so interessant gewesen. 

  3. der DRK Bereitschaft Eckernförde
    denn ohne euch gäbe es keine schöne Sitzecke, kein Dach über den Kopf für das Lauf-Team, kein leckeres Frühstück

  4. EDEKA Eckernförde
    ihr habt uns jede Menge Obst besorgt und darüber waren wir seeeeehr zufrieden

  5. MARKANT Borby
    ohne Euch wären die Brötchen eine lustlose Unterlage

  6. Steiskal Eckernförde
    Wir haben zwar Aufschnitt. Aber was dazu? Genau - eure leckeren Brötchen. 

VIELEN DANK können wir gar nicht oft genug sagen aber wir sind sehr dankbar. 

 

 

Was war Samstag vor Ort?

  • Harriet Heise, Schirmherrin der SH Krebsgesellschaft, vor Ort im Gespräch mit Ihnen
  • Hüpfburg und Kinderschminken
  • R.SH Fotobox
  • Kerzentüten gestalten
  • Flohmarkt ab 14 Uhr
  • Glücksrad beim Storchennest Team
  • Mittelalterliches Lagerleben zum Mitmachen: Filzen, Glasperlen herstellen, Specksteinbearbeitung, Lederbeutel, Holzarbeiten uvm.)
  • Massagen von den Helios Kliniken
  • Shiatsu-Behandlung
  • Blick in die Sterne mit dem Astro Team
  • Riesenseifenblasen mit Christine Oppermann
  • Jazz-Session beim Zelt der Borby Dixies ab 14 Uhr

Bühnenprogramm (für Samstag)

  • 12:45 Eröffnungsansprachen
  • 13:00 Ehrenrunde
  • 14:00 Country & Line Dance Gruppe Kiel
  • 14:30 BaltECKBars
  • 15:00 Schwertschaukampf
  • 15:30 Kaspar und die Anderen
  • 16:30 Zumba mit Daniela Glandien
  • 17:30 Eckernförder Chorgemeinschaft
  • 18:15 pedi.K
  • 19:15 Zauberer Martin Bauer
  • 20:00 La vie en rose
  • 21:45 Einstimmung auf die Kerzenzeremonie mit pedi.K
  • 22:00 Kerzenzeremonie

Vorträge und Workshops, Motto "Selbstfürsorge" (für Samstag)

  • 14:00 Geführte Meditation mit Dipl.-Psych. Petra Hoffmann
  • 15:00 Vortrag "Sport und Bewegung", Dr. Sebastian Irmer, Internist
  • 16:00 Vortrag "Ernährung", Petra Schulschenk, Ernährungsberaterin

Sonntag, 17. Juli

  • 9:30 La vie en rose
  • 10:30 Abschlusskundgebungen
  • 11:00 Gemeinsame Abschlussrunde

 

 Wichtig

Wir werden nächstes Jahr die Veranstaltung als Läuferteam nochmals besuchen. Wir haben noch vieles beobachten können und werden die Organisation sowie die Durchführung der gesamten Veranstaltung (für uns) optimieren. 

 

 

Teilen ist kostenlos   icon facebook  icon twitter  Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in WhatsApp   Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in Google+

 

{phocagallery view=category|categoryid=21|limitstart=0|limitcount=0|imageshadow=shadow1|bordercolor=#000000|bordercolorhover=#006666|imageordering=3}

 {jcomments on}

Foto: Infoseite zum Lauf ins Leben 2016

Foto: Jan Meese (QR-Code führt zu dieser Info-Seite)

 

Themen die dich interessieren

Infostunde

 

Lauf ins Leben 2016 #lilJRKeck

Allgemein ist zu sagen, dass die Veranstalter noch einmal ein großes Dankeschön an alle TeilnehmerInnen überreichen möchten. Denn durch die 44 angemeldeten Mannschaften im Jahr 2015 wurde eine Spendensumme von rund 33.000 Euro erzielt. Diese Summe wurde der Krebsberatungsstelle in Eckernförde aber auch Kurse u. Workshops in der Region überreicht. 2015 waren wir, vom DRK Ortsverein nicht nur zur sanitätsdienstlichen Absicherung vor Ort, sondern auch als Läuferteam.

Und dort haben wir erfahren, dass eine Preisverleihung im Bereich „Zeltdekoration“ stattfindet. Kreativ. Ideenreich. Gefühlsvoll. Dieses Jahr werden wir ebenfalls daran teilnehmen. Uns geht es aber nicht um die Preisverleihung, denn jeder gewinnt. Alle Teilnehmer haben schon einmal den ersten Platz gewonnen, sobald sie am Lauf teilnehmen.

Jede eingetragene Mannschaft (siehe unten) kann eine eigene Spendenaktion starten. Wir haben uns natürlich auch eine Lauf-ins-Leben-Spendendose organisiert und sind über jede Spende sehr dankbar. Jeder „normaler“ Zeltplatz hat, wie im vergangenen Jahr eine Größe von 7 x 8 Meter. Und wie im vergangenen Jahr ist kein Strom vorhanden. Aber dazu später mehr.

Allgemeiner Hinweis aber auch für unsere Läufer. Falls ihr mit euren Eltern kommt, so habt ihr die Möglichkeiten auf dem kostenfreien Schulparkplatz zu parken oder bei Sick & Sauer. Sowohl auf , als auch „in der Nähe“ des Sportplatzes ist das Parken ausdrücklich untersagt. Der Aufbau von Zelten, Gerätschaften (etc.) kann ab Freitag, den 15.07. um 16:00 Uhr beginnen - bis Samstag, den 16.07. um 10:00 Uhr. Und am Sonntag, ab 11:00 Uhr kann jeder sein Zelt, seine Geräte und Co. abbauen.

Die Duschen sowie Toiletten befinden sich wieder in der Turnhalle aber auch auf dem Sportplatz befindet sich Dixi-Toiletten. Die gesamte Veranstaltung wird wieder mit der Eröffnungsrunde (Samstag 13:00) gestartet und mit der Ehrenrunde (Sonntag, 11:00 Uhr) beendet. Eine (bekannte) Regel ist natürlich das "Nachtslaufen". Von 13:00 Uhr am Samstag bis 11:00 Uhr am Sonntag muss immer (mindestens) ein Mitglied einer Mannschaft auf der Bahn sein.

Wie sind die Bahnen zu besetzen? Die "Geher" benutzen die Außenseite und die Läufer, sowie die Walker benutzen die Innenseite. Wir müssen nicht extra betonen, dass die Einfahrt auf das Gelände freigehalten werden muss. Unsere Rettungsfahrzeuge, sowie der Regelrettungsdienst aber auch das THW müssen permanent freie Fahrt haben. Ihr könnt auch wieder Grillen. Die Kohle soll aber bitte nicht einfach stehen gelassen werden! Diese wird bitte beim THW entsorgt!

Wer keine eigenen Müllsäcke dabei hat und/oder seine vergessen hat der bekommt bei der Anmeldung Müllbeutel. Der Platz soll nämlich so verlassen werden, wie er vorgefunden wurde. Auf dem gesamten Gelände des Sportplatzes ist absolutes Rauch- und Alkoholverbot. Wer dennoch rauchen möchte, der macht es bitte bei den Tischtennisplatten.

Fahrräder, Inliner, Hunde (außer Begleithunde) sind auf dem Gelände verboten. Im Jahr 2015 war das Rahmenprogramm sehr vielseitig. Dieses Jahr haben wir verschiedene Bands auf der Bühne, Tanzgruppen sind vorhanden, Vorträge und Workshops werden gehalten eine Hüpfburg sowie Kinderschminken wird es ebenfalls geben. Neu hinzugekommen ist die R.SH-Fotobox. Ein Glücksrad, die Massage, das Astro-Team ist auch wieder vor Ort - und noch vieles mehr. 

Es wird auch der ein oder andere Wagen vor Ort sein, der interessierte mit ein paar Nahrungsmitteln verpflegt. Dazu gibt es einen Imbisswagen mit Pommes, Würstchen und Co. Einen Stand mit Crêpes, Galettes und anderen Kreationen, sowie Waffel- und Kuchenverkauf wird möglich sein. Am Laufbahnrand wird für die aktiver Läufer Wasser und Obst zur Verfügung gestellt. 

 

 

 

» Fragen? »

Sollten Fragen sein, gerne per E-Mail an laufinsleben(at)bereitschaft-eckernfoerde(dot)de

 

Teilen ist kostenlos   icon facebook  icon twitter  Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in WhatsApp   Icon: Teile ab sofort einen Beitrag in Google+

 


 

Die Mannschaften

  1. SV Holtsee
  2. Strandläufer
  3. wir imländer
  4. PCT 24
  5. Gettorfer TV 
  6. Strochennest Team
  7. Bültenseehopper Kosel
  8. SV Fleckeby
  9. DRK Osdorf
  10. Bewegen ist Leben
  11. Förde Sparkasse
  12. Freiwillige Feuerwehr Goosefeld
  13. EMTV Altliga
  14. Borbyer Kreisläufer
  15. Die Silberlinge on Tour
  16. Dream Team
  17. Baltic Crew & Friends
  18. JRK rennt
  19. TSV Rieseby
  20. Stadtbücherei Eckernförde
  21. Die Roten socken
  22. TSV Goosefeld
  23. Dat Holthuus
  24. Plattdüütsch Theotergrupp Eckernför
  25. Provinzial-Schutzengel
  26. AG Wandern/Radfahren
  27. Baltic-Line-Dancers Eckernförde
  28. Landfrauen Schwanzen
  29. BaltECK Bars
  30. Das Heilpädagogikum an der Ostsee
  31. Alle auf eine Bahn
  32. Landfrauenverein Eckernförde
  33. Rotary/Rotarakt
  34. Tennisclub 78 Eckernförde e.V.
  35. Jes Kruse-Skolen
  36. Frisch auf Nortorf
  37.  Trauerarbeit Schwansen
  38. UmlaufECKsperten
  39. Country & Line Dance Gruppe Kiel
  40. CDU Eckernförde

San-Anforderung

Sie benötigen einen Sanitätsdienst?

Dann einfach das Formular ausfüllen

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Eckernförde

Gasstraße 8
24340 Eckernförde

Tel.: (04351) 58 89
Fax: (04351) 47 64 34

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok